Veranstaltungen

Veranstaltungen

APRIL

Kinderferienaktionen im neuen Kulturraum in Marktredwitz

Langeweile in den Osterferien? Lust was zu gestalten, zu experimentieren und mit uns gemeinsam Kultur zu erleben? In den Osterferien veranstalten wir Aktionen für Kinder und Familien. Wir laden alle ein, mit uns gemeinsam kreativ zu werden.

Die Aktionen finden jeweils von 14-16 Uhr im „Kulturraum“ im Markt 31 in der Marktredwitzer Innenstadt statt:

Am 16.04.19 gestalten wir Masken;

Am 18.04.19 basteln wir Osterschmuck;

Am 23.04.19 experimentieren wir mit dem Mikroskop;

Am 25.04.19 bieten wir eine Reise in die Vergangenheit;

Wir freuen uns wenn ihr bei uns vorbeischaut. Mitzubringen ist gute Laune und Lust am selber machen.


APRIL – MAI

Ausstellung im neuen Kulturraum Marktredwitz:

Ebru Kunst – Das Türkische Papier

Vom 23.04.- 03.05.2019 ist die Ausstellung „Ebru-Kunst“ von Gülsefa Vural bei uns im Kulturraum zu sehen. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt der Werke der Künstlerin und gibt Einblick in eine faszinierende Malkultur, die mit allen Sinnen gestaltet wird und dabei einzigartige Kunst entstehen lässt.

Nach dem Ende des Osmanischen Reichs hat sich die Ebru Malerei auch in europäischen Ländern wie Frankreich, Spanien und Italien verbreitet. Dank der Künstlerin Gülsefa Vural ist die Maltechnik nun auch im Fichtelgebirge angekommen

Ausstellungsort:          Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten:          MO-FR 10-16 Uhr

Zur Künstlerin:

Gülsefa Vural, Künstlerin aus Selb, wurde in der Türkei geboren und lebt seit 1974 in Deutschland. 2007 lernte Sie die Ebru Malerei durch ein türkisches Fernsehprogramm kennen und verliebte sich in diese. Die Utensilien besorgte sie sich aus Istanbul und brachte sich anschließend die Ebru Malerei selber bei. Seitdem zaubert sie mit viel Hingabe und Erfolg ihre Wasserkunst aufs Papier.


APRIL

Erzählcafé „Alte Ansichten“ Teil I

in Kooperation mit dem FGV Marktredwitz

Am Mittwoch, den 24.04.19 findet von 14-16 Uhr bei uns im Kulturraum ein Erzählcafé statt. In gemütlicher Atmosphäre wollen wir uns mit Ihnen auszutauschen, gemeinsam in Erinnerung zu schwelgen und Ihre Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Mit Fotos und Postkarten aus vergangener Zeit wollen wir dazu anregen über „Alte Ansichten“ der Region ins Gespräch zu kommen. Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt und laden Sie gemeinsam mit dem FGV Marktredwitz ganz herzlich ein. Wer möchte kann auch gern eigene Fotos oder Postkarten mitbringen.

Veranstaltungsort: Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz


Ebru Malerei zum selber ausprobieren – 1

Zum Walpurgismarkt in Marktredwitz bieten wir im Kulturraum eine besondere Aktion: Am 28.04.19 kann ab 11 Uhr die Ebru-Kunst unter Anleitung der Künstlerin selbst ausprobiert werden. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und Erleben Sie die sinnliche und faszinierende Malerei selber.

Veranstaltungsort: Markt 31, Marktredwitz


MAI

Ebru Malerei zum selber ausprobieren – 2

Zum Abschluss der Ausstellung „Ebru-Malerei“ von Gülsefa Vural bei uns im Kulturraum bieten wir noch einmal die Möglichkeit die Ebru-Kunst unter Anleitung der Künstlerin selbst ausprobiert werden. Am 03.05.19 von 13-16 Uhr können Sie vorbeikommen und die sinnliche und faszinierende Malerei selber erleben.

Veranstaltungsort: Markt 31, Marktredwitz


Ausstellung „Frauenbilder“ von Marion Lucka

Die aktuellen Künstler im Fichtelgebirge und ihre Arbeit sind ein großer Teil der heutigen Kultur in der Region. Deshalb zeigten wir im Kulturraum Marktredwitz unsere zweite Kunstausstellung.

Vom 13.-24. Mai 2019 präsentiert die Thiersteiner Künstlerin Marion Lucka ihre aktuellen „Frauenbilder“ in einer Ausstellung, die eigens für das Projekt zusammengestellt wurde. Die groß- und kleinformatigen Bilder enthalten vor allem viele persönliche Facetten der Malerin. Angetrieben wird Sie durch das Instinktive, das Emotionale und das Unterbewusste. Der Traum ist ihre Inspirationsquelle. Aber die Bilder spiegeln nicht einfach nur Frauenporträts wider, sondern auch das persönliche Leben der Künstlerin im Fichtelgebirge. So laden Luckas phantastische Werke auch den Betrachter dazu ein, über sein eigenes Leben nachzuspüren.

Sie möchten mehr über die Bilder wissen? Am 16.05.2019 ab 15 Uhr steht die Künstlerin persönlich für Gespräche und Fragen bereit. Bei einer guten Tasse Kaffee können Sie alles über die Inspiration von Marion Lucka und ihre Arbeitsweise erfahren.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Zur Künstlerin:

Marion Lucka wurde 1963 in Kaiserhammer geboren. Seit sie denken kann faszinieren sie Farben. Ihr Leben auf dem Dorf inmitten von Tieren und Natur inspirierte Sie schon früh und ließ ihre Liebe zum Landleben im Fichtelgebirge wachsen. An der Fachoberschule Bayreuth absolvierte Sie ihr Abitur in der Fachrichtung Gestaltung und begann anschließend eine Ausbildung zur Lithografin. Da beruflich Farben keine Rolle mehr spielten, beschäftigte sie sich in ihrer Freizeit damit. 1986 hatte sie ihre erste Einzelausstellung, der viele weitere folgten. Ihr Portfolio ist vielfältig und reicht von Zeichnungen über Öl- und Aquarellmalerei bis hin zu Skulpturen aus Sand- oder Speckstein.


Erzählcafé „Alte Ansichten“ Teil II

in Kooperation mit dem FGV Marktredwitz

Am Mittwoch, den 22.05.19 findet von 14-16 Uhr bei uns im Kulturraum das zweite Erzählcafé zum Thema „Alte Ansichten“ statt. Wir setzen uns in gemütlicher Atmosphäre zusammen und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen, um Ihre Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Mit alten Fotos und Postkarten aus der Region kommen wir ins Gespräch. Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt und laden Sie gemeinsam mit dem FGV Marktredwitz ganz herzlich ein. Wer möchte kann auch gern eigene Fotos oder Postkarten mitbringen.

Veranstaltungsort: Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz


Kreativaktion mit dem JUKU Mobil

„Was die Erde hergibt“ – Fantastische Pflanzenfarben selber herstellen

Am Freitag, den 31.05. um 13 Uhr kommt das JUKU-Mobil in unseren Kulturraum. Unter dem Motto „Was die Erde hergibt“ können Pflanzenfarben selber hergestellt werden, denn die Welt der Pflanzen beherbergt ein riesiges Spektrum an unglaublichen Farben.

Gemeinsam mit Selina Buchka vom JUKU-Mobil erkunden wir die Farbintensitäten und Farbnuancen der Pflanzenwelt und lassen aus einem Mix aus Blüten, Blättern, Gemüse und Obst aus der Region und der Welt aufsehenerregende Farbunikate entstehen. Anschließend kann jeder mit den eigens erschnippelten und erstampften Pflanzenfarben experimentieren. Der Fantasie ist keine Grenze gesetzt: Mit den Farben kann gemischt, getröpfelt und gemalt werden, um aus den einzigartigen Naturprodukten spannende Kunstwerke entstehen zu lassen. Mitmachen kann jeder, der Lust hat sich mit der Welt der Farben zu beschäftigen.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Die Aktion ist im Rahmen des Projekts kostenfrei


MAI – JUNI

Kunstausstellung von Marianne Bauer

Unsere dritte Ausstellung von Marianne Bauer ist nicht nur eine Ausstellung zum Betrachten und Vorbeigehen, sondern animiert den Betrachter selbst aktiv zu werden.

Vom 31.Mai-08.Juni 2019 zeigt die Künstlerin aus Kirchenlamitz bei uns im Kulturraum in Marktredwitz eine erlesene Auswahl ihrer vielfältigen Werke. Die groß- und kleinformatigen Werke sind eine lebendige Mischung, denn Marianne Bauer experimentiert viel. Die Natur ist ihre Inspiration – deshalb verwendet sie auch gern Naturmaterialien wie Algen oder Eischnee. Gemalt wird mit Acrylfarben.

Was die Autodidaktin bewegt, spiegeln ihre Bilder wieder. Sie sind wie ihr persönliches Tagebuch und entspringen aus einer Idee mit vielen Gefühlen. So entstanden auch ihre einmaligen Magnetbilder: Die dynamischen Kunstwerke, bemalt mit kräftigen Farben, sind ein Acrylgemälde, das aus vier Einzelteilen besteht. Mit Hilfe von starken Magneten können die Bilder immer wieder neu platziert werden. Es gibt über 600 Kombinationsmöglichkeiten und egal wie der Besucher die einzelnen Quadrate dreht und verschiebt – es ergibt sich immer wieder ein neues Bild mit fließenden Übergängen. Denn so wie die Natur von der Veränderung lebt, soll sich auch das Bild in den Händen der Betrachter verändern, um so völlig in die Kunst von Marianne Bauer einzutauchen.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Zur Künstlerin:

Marianne Bauer zog 2018 aus Niederbayern nach Niederlamitz ins Fichtelgebirge. Sie ist Autodidaktin und arbeitet seit 1996 als Künstlerin. Vor allem kräftige Farben begeistern Marianne Bauer, deshalb gibt sie auch Kurse als Stil- und Farbberaterin aus künstlerischer Sicht. Die Magnetkunst kreierte sie als erste Künstlerin deutschlandweit und ist damit zu ihrer eigenen Marke geworden.

Vernissage der Ausstellung mit der Künstlerin am 31.05. ab 15 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung findet am 31.05. ab 15 Uhr eine Vernissage mit der Künstlerin statt. Sie sind herzlich eingeladen vorbeizukommen, um alles über die Inspiration und Arbeitsweise von Marianne Bauer zu erfahren


JUNI

2. Kreativaktion mit dem JUKU Mobil

„Bunte Steinkunst“

Das Juku-Mobil ist am Samstag, den 08.06. zum „Bunten Pflaster“ bei uns im Kulturraum. Unter dem Motto „Wir in Marktredwitz“ – Steinkunst aus dem Fichtelgebirge können ab 13 Uhr im Markt 31 individuelle Steinbilder gestaltet werden.

Das Fichtelgebirge ist mit seinen unterschiedlichen Mineralien und Gesteinen als „steinreiche Ecke“ bekannt. Deshalb steht bei uns am Samstag das Material Stein ins Zentrum des gemeinsamen Gestaltens. Auf kleinen Kartonplatten können individuelle Steinbilder, die z.B. Gegenstände widerspiegeln oder Situationen nachstellen gestaltet werden. Am Ende werden die einzelnen Platten zusammengefügt, um eine große Steinkunst-Sammlung entstehen zu lassen. Vorbeikommen und Mitmachen – Wir freuen uns auf euch.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: 13-17 Uhr

Die Aktion ist im Rahmen des Projekts kostenfrei.


Upcycling Workshop

Upcycling liegt voll im Trend, ist umweltfreundlich und macht Spaß. Deshalb findet bei uns im Kulturraum am Dienstag, den 11.06. von 14-16 Uhr ein Kreativworkshop rund um den Umgang mit Restmaterial für Groß und Klein statt. Gemeinsam mit der Künstlerin Silvia de Moree basteln wir Musikinstrumente aus alten Verpackungen und übrig gebliebenen Materialien. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Seid gespannt, was für einmalige Musikinstrumente aus gebrauchten Dingen so alles entstehen können. Wer alte Dosen oder Plastikflaschen zuhause hat, kann diese auch gern mitbringen.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Die Aktion ist im Rahmen des Projekts kostenfrei.


Ausstellung „Upcycling Design“ von Silvia de Moree

 Bei der vierten Ausstellung in unserem Kulturraum dreht sich alles ums Upcyling. Vom 11.-14.Juni 2019 zeigt die Künstlerin Silvia de Moree aus Selb eine erlesene Auswahl ihrer Designerstücke aus Restmaterialien.

Unter dem Label „De Moree Design“ gestaltet die Allrounderin seit einigen Jahren hochwertige Wohnaccessoires. Die individuell gefertigten Upcycling-Gegenstände sind aber nicht nur funktional und schön, sie liegen auch noch voll im Trend: Denn Upcycling ist ein umweltbewusster, zukunftsorientierter Weg zur Abfallvermeidung, der sich der Wiederverwertung und Umgestaltung von gebrauchten Dingen und übriggebliebenen Materialien widmet. Diese bekommen im Zuge der Aufwertung ein neues Aussehen oder eine neue Funktion und die Verwendung von ausrangierten Materialien ersetzt zugleich Rohstoffe, die bei Neuproduktion verbraucht werden.

Die Ausstellung zeigt auf spannende Weise den Umgang mit Reststoffen und ihre künstlerische Weiterverarbeitung und inspiriert darüber hinaus auch dazu, selbst einmal so etwas zu machen.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Zur Künstlerin:

Silvia de Moree stammt aus einer langen Linie von Porzellanmalern. So wurde ihr die Kreativität schon in die Wiege gelegt, wodurch ihr künstlerischer Lebensweg geebnet wurde. Sie ist gelernte Lithografin und studierte Graphik Design. Zu ihrem Portfolio gehören neben Design auch Aquarell-und Porträtmalerei, Zeichnen, Töpfern und Filzen. Ihre Arbeiten waren schon bei Ausstellung in ganz Deutschland sowie Tschechien und Österreich zu sehen.


Erzählcafé „Das hatte ich auch mal“

in Kooperation mit dem FGV Marktredwitz

Am Mittwoch, den 26.06.19 findet von 14-16 Uhr bei uns im Kulturraum das dritte Erzählcafé statt. Wir setzen uns in gemütlicher Atmosphäre zusammen und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen, um Ihre Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Mit Fotos und Postkarten von Dingen aus vergangener Zeit wollen wir dazu anregen ins Gespräch zu kommen. Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt und laden Sie gemeinsam mit dem FGV Marktredwitz ganz herzlich ein. Wer möchte kann auch gern eigene Fotos oder Postkarten mitbringen.

Veranstaltungsort: Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz


Ausstellung „Klassik trifft Moderne – Silikon- und Vinylpuppen“ von Ines Frenzel und Birgit Mattheka

Unsere sechste Ausstellung führt in die Welt der realistischen Baby-Imitationen. Vom 24.06. – 05.07.2019 präsentieren die beiden Künstlerinnen Ines Frenzel und Birgit Mattheka bei uns im Kulturraum eine erlesene Auswahl ihrer handwerklich hochwertig gearbeiteten Silikon- und Vinylpuppen „made in Fichtelgebirge“.

Dieses klassische Mädchenspielzeug liegt nämlich voll im Trend. Die exklusiven und natürlich wirkenden Babypuppen, sogenannte Reborn-Babys, sehen aus wie echte kleine Menschen, sind es aber nicht. Im Fokus stehen dabei Realistik, Ästhetik und Qualität.

Für die Gestaltung einer möglichst lebensecht wirkenden Säuglings-Imitation sind eine Reihe zeitaufwendiger und äußerst komplexer Arbeitsgänge erforderlich. In einer Puppe stecken bis zu 120 Stunden Handarbeit. Vor allem die naturgetreue Haut- und Haargestaltung stellen hierbei eine Herausforderung dar.

Die Ausstellung gewährt einen Einblick in das Portfolio der beiden Puppengestalterinnen und zeigt, wie modernes Material unsere Kultur beeinflusst, um klassisches Traditionsspielzeug zu neuem Leben zu erwecken.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Zu den beiden Künstlerinnen:

Ines Frenzel kommt aus Marktredwitz und rebornt seit 2008 Puppen. Seit 2018 benutzt sie das Material Silikon zur Herstellung der Babys, da diese so noch lebensechter gestaltet werden können. Birgit Mattheka, aus Pechbrunn, verwendet für ihre Puppen hauptsächlich Vinyl, welches von ihr dann aufwendig bemalt und gestaltet wird.


JULI

3. Kreativaktion mit dem JUKU Mobil

„Tonstadt- eine Stadt erfinden“

„MAK spielt“ und wir spielen gemeinsam mit dem Juku-Mobil am Samstag, den 06.07. ab 13 Uhr bei uns mit Ton.

Mit vielen Händen wollen wir eine fantasievolle Tonstadt erschaffen. Alles rund um das Thema Stadt kann in den weichen Ton geformt werden und anschließend an die schon bestehenden „Stadtteile“ angefügt. So lassen wir ein sich wandelndes Gemeinschaftswerk entstehen, das im Laufe der Aktion immerwährend in Veränderung ist. Vorbeikommen, zuschauen und selber mit bauen.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: 13-17 Uhr

Die Aktion ist im Rahmen des Projekts kostenfrei.


Erzählcafé-Spezial Frühschoppencafé mit Adrian Roßner

in Kooperation mit dem FGV Marktredwitz

Am Donnerstag, den 11.07.19 findet von 10-12 Uhr bei uns im Kulturraum ein Erzählcafé-Spezial statt. Gemeinsam mit Adrian Roßner setzen uns in gemütlicher Atmosphäre zusammen und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen, um Ihre Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Mit kleinen unterhaltsamen G‘schichtla und kurzen Sagengeschichten wollen wir dazu anregen ins Gespräch zu kommen. Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt und laden Sie gemeinsam mit dem FGV Marktredwitz ganz herzlich ein.

Veranstaltungsort: Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz


Erzählcafé „Feste feiern – Vereine, Feste und mehr“

in Kooperation mit dem FGV Marktredwitz

Am Mittwoch, den 24.07.19 findet von 14-16 Uhr bei uns im Kulturraum das vierte Erzählcafé statt. Wir setzen uns in gemütlicher Atmosphäre zusammen und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen, um Ihre Vergangenheit wieder aufleben zu lassen. Mit Fotos von Festen, Veranstaltungen und Feiertagen aus vergangener Zeit wollen wir dazu anregen ins Gespräch zu kommen. Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt und laden Sie gemeinsam mit dem FGV Marktredwitz ganz herzlich ein. Wer möchte kann auch gern eigene Fotos oder Postkarten mitbringen.

Veranstaltungsort: Kulturraum, Markt 31, Innenstadt Marktredwitz


Ausstellung „Wir sind Europa! des Club Italiano Marktredwitz

Vom 13.-20.07.19 präsentiert sich der Club Italiano Marktredwitz im Kulturraum des Projekts „Wer sind Wir? Kulturelle Diversität in der Region(algeschichte)“. Für eine Woche entführt dort der langansässige Verein zur Förderung der deutsch-italienischen Freundschaft und Verständigung nach Italien.

Unter dem Motto „Wir sind Europa!“ stellt der Verein seine vielfältige Arbeit vor. Dazu gehört neben der Pflege der Beziehungen zur italienischen Partnerstadt Castelfranco Emilia von Marktredwitz auch die Vermittlung von Kenntnissen über Italien allgemein. Auch die Begegnung zwischen Italienern und Deutschen im Rahmen von gegenseitigen Besuchen und von Schüleraustauschen, natürlich auch zur Förderung der Italienischen Sprache wird vom Verein tatkräftig betrieben.

Neben ausgewählten Bildern, Fotos, Filmen und zahlreichen Informationen zur Partnerstadt und Italien ist auch eine Tortellinistation zu sehen, wo gezeigt wird, was hinter der gedrehten und gefüllten Pasta steckt. Die Ausstellung gewährt einen Einblick in das bunte Treiben des Vereins und zeigt vor allem, wie vielfältig und erfolgreich die jahrelange Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Castelfranco Emilia ist.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Aktion zum Altstadtfest Marktredwitz:

Eine Delegation der Partnerstadt kommt auch zum Altstadtfest Marktredwitz, deshalb hat der Kulturraum am 20.07. zusätzlich von 14-20 Uhr geöffnet. Am Nachmittag findet hier auch ein kleiner Umtrunk mit den Gästen aus Italien statt.


Ausstellung „Bilder, die Geschichten erzählen“ von Angela Hertel

Unsere achte und letzte Ausstellung im Kulturraum des Projekts „Wer sind Wir? Kulturelle Diversität in der Region(algeschichte)“ entführt mit „Bildern, die Geschichten erzählen“ in die Welt der Landschaftsmalerei. Vom 24.06. – 05.07.2019 präsentiert die Marktredwitzer Künstlerin Angela Hertel bei uns im Kulturraum eine erlesene Auswahl ihrer ausdruckstarken, großformatigen Aquarellbilder mit eindrucksvollen Motiven aus der Region und der Welt.

Denn die leuchtenden Bilder der Autodidaktin spiegeln nicht nur ihre handwerklich einmalige Fertigkeit wider, sie erzählen mit ihren Motiven auch immer eine Geschichte. Die Bilder zeigen eine Momentaufnahme kostbarer Augenblicke, so als würde die Zeit für eine Sekunde stillstehen. Wenn dann die Motive aufs Papier gebracht werden, ist das für Angela Hertel wie Meditation.

Die Kombination von Reisen und Malen ist das Steckenpferd der Künstlerin: Sie unternimmt zahlreiche Malreisen im In- und Ausland, um die Sichtweise auf ihre Heimat ebenso festzuhalten, wie die Eindrücke von fremden Ländern und Kulturen. Für Angela Hertel steckt hinter ihren Bildern eine ganz eigene Philosophie: Unterwegs sein, malen, reisen.

Die Ausstellung bietet eine reizvolle Kombination aus regionalen und überregionalen Motiven. Die Bilder verbinden Geschichten und Malerei, so wie Aquarelle auf einmalige Weise Farben miteinander verbinden und laden so den Betrachter gleichzeitig auf eine Reise durch das Fichtelgebirge und durch fremde Kulturen ein.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: MO-FR von 10-16 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

 

Zur Künstlerin:

Angela Hertel, aufgewachsen in Schwarzenbach an der Saale, lebt schon seit vier Jahrzehnten in Marktredwitz. Die gelernte Bankkauffrau hat sich ihre künstlerischen Fertigkeiten bei zahlreichen Weiterbildungen u.a. bei Alfred Richter und Oskar Koller angeeignet. Ihre Werke waren schon bei zahlreichen Gemeinschafts- und Einzelausstellungen in ihrer oberfränkischen Heimat zu sehen. Neben Aquarellen mit Landschaftsmotiven gehören auch Menschen und Phantasiebilder zum Portfolio der Künstlerin.


4. Kreativaktion mit dem JUKU Mobil

„Überraschungs-Kunstaktion“

Wir verlassen unseren Kulturraum in Marktredwitz. Deshalb haben wir uns zum Abschluss noch einmal das Juku-Mobil eingeladen. Am 26.07. überraschen wir euch mit einer Kunstaktion, die euren ganzen Körpereinsatz erfordert. Mit bunten Farben und großen Taten wollen wir den Kulturraum zum Abschluss nochmal richtig in Szene setzen. Dazu ist eure Mithilfe gefragt- kommt vorbei und macht mit. Wir freuen uns auf euch.

Veranstaltungsort: Kulturraum Markt 31, Innenstadt Marktredwitz

Öffnungszeiten: 13-17 Uhr

Die Aktion ist im Rahmen des Projekts kostenfrei.